Mittwoch, 28. Juni 2017

My Roses! My Heros!


"Die Rose ist ohne Warum.
Sie blühet weil sie blühet.
Sie achtet nicht ihrer selbst.
Fragt nicht, ob man sie siehet."
                    (Angelus Silesius)



Kletterrose "Heinrich Blanc"

Ach ich wünschte, ich könnte so sein, wie meine Rosen.
So unglaublich unbeeindruckt von allem, was um sie herum geschieht.
Die schwarzen Gewitterwolken, die sich bedrohlich am Horizont zusammenbrauen,
sie sind ihnen nicht wichtig.
Noch nicht einmal die Tatsache, dass der dunkle Himmel sie noch schöner
und noch strahlender erscheinen lässt,
kümmert sie.


Kletterrose "Billet Doux"
Rechts: Rose "Billet Doux" mit Klatschmohn, Links: Rose "Princess Alexandra of Kent"


 Ach ich wünschte, ich könnte so sein, wie meine Rosen.
So unglaublich unberührt von den Verletzungen,
die raubende ausbeuterische nimmersatte Gesellen ihnen zugefügt haben.
Solange auch nur eine ihrer Wurzeln in der Erde fußt
und solange daraus Nahrung und Wasser bis an die Triebspitzen gelangen kann,
wird alles gegeben und es wird geblüht, geblüht, geblüht.


Rose "Princess Alexandra of Kent"
Rose "Boscobel" mit Klatschmohn und Kronen Lichtnelke (Silene coronaria) im Hingergrund


Da werden Verbindungen eingegangen,
die man nie im Leben als passend erachtet hätte.
Da werden Bilder gemalt in Farben,
von denen man nie gedacht hätte,
dass diese Gegensätzlichkeit so anregend sein könnte.
So unprätentiös.
So unvoreingenommen.



  unbekannte Wildrose (vielleicht Rosa multiflora)


Da wird die Einfachheit gebündelt zu einer Prachtentfaltung,
die sich kaum in Worte fassen lässt.
Und völlig ungeachtet der Tatsache, dass sie nur von so kurzer Dauer ist.



Rose "New Dawn"
Rose "Geoff Hamilton"


Ach ich wünschte, ich könnte so sein wie meine Rosen,
ohne Bitternis über das was war,
ohne Furcht vor dem was kommen mag,
ganz uneingeschränkt im Jetzt
und glücklich mit dem, was ist.





Bis bald
Eure Hilda





 


Samstag, 24. Juni 2017

Summer Wreath

Well, no!
This is not the garden post I promised to come out with.
This is a very spontaneous post, because of a wonderful Summer day
an unexpected amount of olive tree cut and some marvellous looking (and smelling) lavender.

Einen wunderschönen Samstagnachmittag, meine liebe Freunde.
Nein, dies ist nicht der Post, den ich euch versprochen hatte.
Dies ist ein ganz spontaner Post,
entstanden aufgrund einer unerwartet großen Menge Schnittguts meiner Olivenbäumchen
und dem herrlichen Anblick (und Duft) des Lavendels gleich daneben.





 
 Meine Oliven-Topiaries brauchten dringend einen Schnitt.
Eigentlich schon vor vier Wochen.
Heute endlich fasste ich mir ein Herz - und eine gute Gartenschere
und schnippedischnippedeschnapp - nur zehn Minuten später 
hatten die Olivenbäumchen eine (nahezu) perfekte Frisur
und ich einen ganzen Korb voller Olivenzweige.

 My olive topiaries urgently needed a cut, literally four weeks ago ...
Today, finally, I found the time, took my best pair of secateurs and did it.
Only ten minutes later my topiaries had the (almost) perfect style
and I a basket full olive branches.





Well, and after my lavender is growing right beneath
it's not very difficult to guess where this all will end ...


Und nachdem gleich neben den Olivenbäumchen die ersten Lavendelbüsche in voller Blüte stehen,
war ziemlich schnell klar, wo das alles enden würde .... 




A small and quick Summer wreath for the printers tray in our entry way is the result of it.
I love how it turned out (and how it smells).
And I am looking forward to see when it is dried:
The lavender ist going to look darker, when it is dry - and the olive leaves are getting a more silver touch and will look brighter.


Das kleine Kränzlein war rasch gebunden.
Nun hängt das spontane Werk in unserem Vorzimmer
und ich freue mich schon drauf wie es aussieht, wenn es getrocknet ist.
Die Olivenblätter werden heller und silbriger, wenn sie trocken sind und der Lavendel dunkler ....


Well, I know that some of you out there aren't friends of these hot and sunny days,
but I love them.
To all of you, my dear friends and readers, I am sending my best Summer whishes
may you enjoy these days the way you love it most.

 
Meine Lieben da draußen,
ich weiß ja, dass viele von euch die Hitze nicht so gut vertragen,
aber ich stehe gerade voll im Genuss.
Genauso muss Sommer sein - heiß, sonnig, spontan.

Ich wünsche euch allen, ein wunderschönes Sommerwochenende!
Mögt ihr alle es so verbringen, wie es für euch am angenehmsten ist!

Bis bald
Hugs
Hilda

 

Montag, 19. Juni 2017

It's All About Ginger these Days!


Ein freundliches Hallo und schönen Nachmittag, ihr Lieben da draußen.
Ich bin mal wieder zurück mit einem meiner so selten gewordenen Posts.
Und mit der Hoffnung, dass sich dies nun wieder ändert ....
.... bald!

Hello and a wonderful afternoon, my dear friends and readers.
I am back with one of my very rare posts today and with the hope,
that this will change and get better soon!




While our garden and the nature outside our doors wear the most colourful and cheerful summerdresses, inside our house it's all about our pup these days.
I don't know whether or not I told you that our sweet little Ginger was born with HD (Hip Dysplasia) a disease that is occuring frequently in breeds like this. Since we got the diagnosis at her age of seven months, we fighted with all means against the progress of this painful sickness. 
Unfortunately without success.

Während Natur und Garten in luftig leichten blumengeschmückten Sommerkleidern durch die Tage tanzen, konzentriert sich unsere ganze Aufmerksamkeit auf unsere Hündin.
Vielleicht habe ich schon einmal irgendwo geschrieben, dass unsere Ginger mit der in ihrer Rasse sehr häufig auftretenden Krankheit HD (Hüftgelenksdysplasie) geboren worden ist.
Bereits seit ihrem siebten Lebensmonat versuchen wir mit allen möglichen (schul)veterinär- und auch alternativmedizinischen Methoden dem Fortschreiten dieser schmerzhaften Erkrankung entgegegen zu wirken.
Leider mit mäßigem Erfolg.
Zu mäßig, als dass wir es noch länger mit ansehen konnten ....




After having to see her suffering from severe pain during our Easter Holidays,
we have opted for a massive step against the disease:
We decided for a hip joint implant.
Well, my dear friends, all of you who have pets and love them as if they are family members,
might imagine how hard it was for us to prepare for the day X after we had fixed the date for the surgery.

Also haben wir uns heuer kurz vor Ostern zu einem sehr großen Schritt entschlossen:
Ginger soll ein neues Hüftgelenk bekommen.

Ab dem Tag, an dem die Operation fix geplant und der Tag fest gelegt war,
kreisten fast alle unsere Gedanken nur noch darum.
Vorbereitungen mussten getroffen,
Urlaube und Dienste passend eingeteilt werden
und natürlich - das wichtigste von allem -
sehr viel menthale Vorbereitungsarbeit war vonnöten ...
(nur gut, dass Ginger von all dem nichts ahnte). 

Drei Tage vor der OP hab ich von unserer hübschen Maus noch eine Fotoserie gemacht.

Three days before her hip surgery I made these pictures of her - in all her beauty ....





Am 7. Juni war es dann soweit.
Es war ein harter Tag für uns alle!
Nach etwas länger als 12 Stunden durften wir unser armes Felltier schon wieder nach Hause holen.
Die erste Nacht war die schlimmste. 
Sie konnte weder alleine aufstehen, noch sich richtig hin legen.
Und Gassi gehen war auch eine Tortour.
Aus Sorge um ihr Wohlbefinden haben wir die ersten Nächte abewechselnd mit ihr auf dem Boden geschlafen. Anders hätte ich sicherlich nicht einmal für Sekunden meine Augen schließen und ein wenig entspannen können ...





Mittlerweile sind fast zwei Wochen vergangen und unser Puppi ist topfit.
Fast schon zu fit, denn sie muss sich noch bis Anfang August absolut schonen.
Kein Rumlaufen, kein Springen, keine allzu hastigen Bewegungen.
Sie findet's lanweilig ... genießt aber natürlich die Aufmerksamkeit, die sie bekommt.

Das Matratzenlager der ersten Nächte hat sie inzwischen ganz für sich eingenommen ...
wir werden uns wohl neue Auflagen für unsere Poolliegen besorgen müssen. 





Well, in the meantime we got it over.
The surgery was on June 7, it is almost two weeks now and she feels pretty well.
Even a bit too well, because it is absolutely necessary to take care and slack off.
It is not allowed for her to run or jump or walk up on steps. 
Right after the surgery, we slept on the floor with her to care for her
and be sure, that everything is alright with the wound.
While outside the most beautiful Summer weather is taking place,
we are forced to just sit around and relax together with our dog (well at least one of us).
But every now and then I manage it wandering around our garden
(which is full in bloom right now)
and taking photographs.
So I will be back soon, with a real garden post.

Until then, I want to thank you, my dear friends!
Thank you for being still here!
Thank you for understanding about my absence here on the blog
an thank you for all your wonderful and cheering comments on my last post.

Ginger's Rekonvaliszenz hat auch uns eine Zwangspause auferlegt.
Wir verbringen die Tage abwechselnd mit Arbeiten für unsere Jobs oder faules Rumliegen mit dem Hund auf der Terrasse oder im Haus.
Im Garten wird nur das Notwendigste erledigt.

Doch der Sommer schert sich nicht darum
und die Beete stehen alle voll in Blüte - umgeben von massenhaft Unkraut und Verwelktem.
Doch all dies einfach nur anzuschauen, anstatt ständig daran rumzuzupfen
ist auch mal eine schöne Erfahrung.

Ein paar Minuten hie und da für eine kleine Tour durch den Garten mit der Kamera
gingen sich die letzten Wochen aber immer mal wieder aus
und so werde ich bald mit einem echten Gartenpost wieder zurück kommen.

Bis dahin, meine lieben Freunde und Leser:
Vielen Dank, dass ihr immer noch da seid.
Danke für eure aufmunternden Kommentare zu meinem letzten Post
und für euer Verständnis dafür, dass es hier grade so still ist.

Lasst es euch gut gehen und genießt die herrlichen Sommertage.

Bis bald & hugs
Eure Hilda